A- A A+

 

Bis zum letzten Spiel durften dich die Schützlinge von Trainer Klaus Kruzinski keinen Ausrutscher erlauben. Der Tabellenzweite Falkenberg, der in der Hinrunde knapp mit 6:4 besiegt wurde, verstärkte sich in der Rückrunde mit einer neuen Nr. 1 und war so im Rückspiel nicht zu schlagen. So hatten beide Teams 2 Minuszähler in der Tabelle, wobei die Dahlenburgerinnen das etwas bessere Spielverhältnis hatten. Es galt fortan sehr konzentriert alle Spiele nicht nur zu gewinnen, sondern dabei möglichst wenig Gegenpunkte zu kassieren.

Dabei zeigten sich die DSK-Mädchen nervenstark, gewannen alle Spiel und bauten den Vorsprung im Spielverhältnis aus. Am Ende hatten beide Teams 26:2 Punkte. Das Spielverhältnis ging mit 123:17 gegenüber 111:29 sehr deutlich an den DSK.

So feiert der DSK in dieser Saison neben dem Titel der Damen in der Landesliga auch den Titel der Mädchen in der Bezirksliga. Tamina Webersin war dabei als Nr. 1 in 29 von 32 Einzeln erfolgreich, Jette Schmidt erreichte 20:3 Erfolge, Lisa Hartmann 26:1 und Saskia Pfemfert 22:7.

Sport_pro_Gesundheit

Aktuell sind 979 Gäste und keine Mitglieder online